prosana
Willkommen
Philosophie
AGB
Kontakt
VIP-Kunden
 
Newsletter
Beiträge
 
pro sana Prospekt als PDF
 
Pilgerbuch Jakobsweg
Toni el Suizo
Leserreisen
 
prosana shop
Alle Produkte
Für die Augen
Bittere Aprikosenkerne
Ayurvedische Produkte
Bewegungsapparat
Körperpflege
Lebensmittel
Nahrungsergänzung
Verdauung & Immunsystem
Allgemeines Wohlbefinden
Geistiges Wohlbefinden
Literatur
 
Aktuelle Aktionen
Neu im Sortiment
Rechtliches
 
Anmeldung
Warenkorb
Log out

Zeige alle Produkte


Erweiterte Suche
Warenkorb zeigen
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.
Mailverkehr zum Thema Aprikosenkerne

Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion   06.02.12 10:43

Sehr geehrter Herr Müller

Die Zeitschrift Gesundheitstipp möchte über bittere Aprikosenkerne berichten. Ich habe gesehen, dass Sie solche Kerne auf Ihrer Internetseite www.prosana.ch anbieten. Bitte senden Sie mir bis Dienstagabend, 7. Februar eine Stellungnahme zu den folgenden Punkten:

1. Fachleute sagen, man solle auf den Verzehr der bitteren Aprikosenkerne verzichten, weil die Kerne während der Verdauung Blausäure freisetzen. Bitte nehmen Sie Stellung zu dieser Aussage der Fachleute.

2. Fachleute sagen: Es gibt keine wissenschaftliche Beweise, dass die bitteren Aprikosenkerne in der Krebstherapie nützlich sind. Bitte nehmen Sie Stellung dazu.

3. Fachleute sagen: Bittere Aprikosenkerne dürfen nicht als Heilmittel angepriesen werden. Bitte nehmen Sie dazu Stellung.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Andreas Gossweiler
Redaktion Gesundheitstipp


Re: Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion   06.02.12 16:18

Sehr geehrter Herr Gossweiler

Für Ihre Anfrage danke ich Ihnen. Allerdings wird es mir kaum möglich sein Ihren Termin einzuhalten.
Für Ihr Verständnis danke ich Ihnen im Voraus bestens
Mit freundlichen Grüssen
A.W. Müller


Re: Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion    07.02.12 09:42

Sehr geehrter Herr Müller

Besten Dank für Ihre Nachricht. Falls der Termin bis heute abend nicht ausreicht, kann ich Ihnen ein bisschen mehr Zeit geben: Bitte senden Sie mir Ihre Stellungnahme bis morgen Mittwoch, 8. Februar, 17 Uhr.

Bitte teilen Sie mir mit, ob ich bis morgen Mittwoch mit einer Stellungnahme von Ihrer Seite rechnen darf.

Mit freundlichen Grüssen

Andreas Gossweiler


Re: Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion  07.02.12 22:10

Sehr geehrter Herr Gossweiler

Den ganzen Tag war ich unterwegs, weshalb ich ihnen erst um diese Zeit antworten kann. Ihre Fragen habe ich mit grossem Interesse gelesen und da ich lediglich Wiederverkäufer bin, habe ich diese meinem Lieferanten noch gestern Abend weitergegeben .

In Ihren Fragen beziehen Sie sich auf „Fachleute“. Wer konkret sind diese Fachleute? Woraus zitieren Sie? Aus welchen Quellen stammen Ihre „Zitate“?

Einen qualifizierten Dialog würden wir sehr begrüssen und uns um einen Arzt oder Heilpraktiker bemühen, der als ausgewiesener Fachmann zu diesem Thema zur Verfügung stünde.

Mit freundlichen Grüssen
A.W. Müller

PS Zita Paracelsus:
Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ – Die dritte Defension wegen des Schreibens der neuen Rezepte. In: Septem Defensiones 1538. Werke Bd. 2, Darmstadt 1965, S. 510. www.zeno.org


Re: Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion  08.02.12 08:55

Sehr geehrter Herr Müller

Besten Dank für Ihre Nachricht. Gerne erwarte ich heute Ihre Stellungnahme.

Die Fachleute, die ich zitiert habe, sind Ärzte. Die Namen kann ich jetzt noch nicht bekannt geben.

Sie müssen mir keine Kontakte zu Ärzten vermitteln, denn ich habe wie gesagt schon mit mehreren Ärzten gesprochen. Mich interessiert eine Stellungnahme von Ihnen als Händler.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Andreas Gossweiler


Re: Anfrage von der Gesundheitstipp-Redaktion  09.02.12 09:26

Sehr geehrter Herr Grossweiler

Da ich gestern den ganzen Tag in meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Verleger und Medienbeater unterwegs war, kann ich Ihnen erst heute antworten.

Ich bin gerne zu einer Stellungnahme bereit, obwohl Ihre untestehenden Antwort, erahnen lässt, dass die journalistischen Sorgfaltspflicht und Objektivität nicht unbedingt eingehalten wird.

Falls Sie, entsprechende der journalistischen Sorgfaltspflicht mir zu sichern, meine Stellungnahme integral zu publizieren oder den gesamten Artikel zur Genehmigung vorzulegen, bin ich gerne bereit Ihnen noch heute eine Stellungnahme zu übermitteln.

Gerne höre ich wieder von Ihnen und verbleibe inzwischen
Mit freundlichen Grüssen
A.W. Müller